Knochenaufbau

Das Fundament Ihrer Zähne – knochenaufbauende Maßnahmen bei Ihrem Zahnarzt im Bazaar

Ein gesunder Knochen ist Grundvoraussetzung für gesunde Zähne! Ein Knochenverlust kann unterschiedliche Ursachen haben:Knochenaufbau

  • Zahnverlust durch Unfall oder paradontale Erkrankungen
  • Falsche Belastung durch eine Prothese

Gehen Zähne verloren, baut der Körper den nicht mehr belasteten Knochenanteil in Höhe und Breite ab, da die mechanische Belastung fehlt. Ein Teufelskreis! Denn auch für die Implantation und Stabilität der Zähne ist ein ausreichendes Knochenangebot Voraussetzung.

Für eine ansprechende Ästhetik und einen harmonischen Verlauf von Zähnen und Zahnfleisch hat das Knochenangebot bei der Implantologie eine entscheidende Bedeutung. Unser Vorgehen:

  • Exakte Darstellung des vorhandenen Kiefernknochens mithilfe der digitalen Computertomographie
  • Aufbau von neuem Volumen mit körpereigenem Gewebe als stabiles Fundament für Implantate – sollte die Qualität und der vorhandene Knochenaufbau nicht genügen
  • Ausgleich kleinerer Defizite mit Knochenersatzmaterialien bei Bedarf

Wir von Ihrem Zahnarzt im Bazaar führen Implantationen auch bei schwierigen Knochenverhältnissen durch. Mit augmentativen (knochenaufbauenden) Maßnahmen können wir nach Knochenabbau ein hochwertiges Implantatbett für den festen und sicheren Sitz der Implantate / neuen Zähne schaffen.

Mit minimal invasiven Techniken, gewebeschonenden Operationsmethoden und dem Einsatz mikrochirurgischer Behandlungsweisen reduzieren wir die Belastung für unsere Patienten und unterstützen den Behandlungserfolg!

Sinuslift – die Anhebung des Kieferhöhlenbogens
Sinuslift ist bei geringem Knochenangebot im Oberkieferseitenzahngebiet oft die einzige Möglichkeit, ausreichendes Knochenangebot für eine Implantatbehandlung und festsitzenden Zahnersatz zu schaffen. Die Kieferhöhle kann so durch Einlagerung von Knochen bzw. Knochenersatzmaterial angehoben werden.

Die 3-D-Diagnostik gibt detaillierte Informationen über:

  • Anatomische Verhältnisse
  • Ausmaß des Knochenaufbaus
  • Anatomische Nachbarstrukturen, wie der Mandibularkanal und die knöcherne Kieferhöhlenbegrenzung

Man unterscheidet zwischen geschlossenen und offenen Sinuslift:

  • Offener Sinuslift
    • Die Kieferhöhle wird schonend über die Mundhöhle im Bereich der Wange operativ mittels Piezochirurgie behandelt, um Knochen unter Sicht einbringen zu können
  • Geschlossener Sinuslift
    • Der Bohrstollen (das Bohrloch für das Implantat) wird zur Platzierung des Knochenmaterials genutzt
    • Das Knochenmaterial wird durch den Bohrstollen platziert
    • Das zusätzliche Knochenangebot ermöglicht, sofort längere Implantate zu setzen und nach der Einheilung mit diesen eine höhere Stabilität zu erzielen

 

BEHANDLUNGSZEITEN
 
Dr. med. dent.Michael Behrends,
MSc Master of Science Implantologie
 
Dr. André Hagemann,
Zahnarzt
 
Zahnarzt im Bazaar de Cologne
Mittelstrasse 12-14 A
50672 Köln
 

Vormittags   Nachmittags
Montag 09:00 - 13:00 Uhr   13:30 - 16:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 14:00 Uhr   15:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr   13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 14:00 Uhr   15:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 11:30 Uhr   12:00 - 16:00 Uhr